Die Freiherren von Saulheim

Wo ihre Wappen noch heute prangen!

zum Bestellen auf das Bild klicken!

Außer in Wappenbüchern findet man Wappen auf alten Siegeln, Dokumenten und Münzen, also auch in Museen. Da Wappen auf Siegeln und Grabplatten oft identisch sind, geben Siegel wichtige Hinweise auf Wappen. Vor allem aber gibt es viele Grabplatten und Epithaphe sowie Altäre und Totenschilde in Kirchen und Domen mit einer Vielzahl von Wappen des örtlichen Adels. Doch auch an Burgen, deren Ruinen oder Schlössern findet man oft Wappen des Erbauers oder Erweiterers meist als Allianzwappen über dem Eingang zur Burg oder zum Schloß. Dann gibt es in Burgen und Schlössern noch eine Vielzahl von Stammbäumen mit den zugehörigen Wappen für einzelne Familien-mitglieder und auch damit lassen sich Wappenbücher immer wieder erweiteren und ergänzen. Während diese Wappen meist richtig tingiert sind, können an Bauten die der Witterung ausgesetzt sind, die Farben falsch sein, weil bei-spielsweise aus silbern durch Schwefel schwarz geworden ist oder aus golden rot (die Unterkage für Blattgold). In der Folge habe ich ihnen die bereits in der Einleitung genannten Fundorte der Wappen mit den zugehörigen kurzen Beschreibungen abgebildet.


ISBN: 9783748580843 / Hardcover 24,99 €