Cornelius de Greiff

Cornelius de Greiff (* 8. Juni 1781; † 16. April 1863) war ein Krefelder Bürger und Seidenfabrikant, der sich nach seinem Tode durch großzügige Schenkungen und Stiftungen für das Gemeinwohl der Stadt Krefeld auszeichnete.

Der Großvater von Cornelius de Greiff, Johann Philip de Greiff, kam etwa um 1730 von Nieder-Saulheim in der Pfalz nach Krefeld. Er war zunächst im Weinhandel tätig. Sein Sohn Isaak de Greiff, Cornelius de Greiffs Vater, war durch die Heirat mit Anna Floh mit der Krefelder Seidenhandelsfamilie Floh verbunden.